Wirtschaftspraktikum
Im 12. Jahrgang findet nach dem Erhalt des Halbjahreszeugnisses in den ersten beiden Februarwochen das zweiwöchige Wirtschaftspraktikum statt.
Zum Ende des 11. Jahrgangs suchen sich die Schülerinnen und Schüler ihren Praktikumsplatz in einem regionalen Unternehmen oder einer Gemeinde- und Stadtverwaltung.

Während des Wirtschaftspraktikums erlangen sie einen Gesamtüberblick über das Unternehmen, indem die Schülerinnen und Schüler in möglichst verschiedenen Abteilungen und Tätigkeitsfeldern die Struktur sowie Arbeitsprozesse eines regionalen Unternehmens anhand verschiedener wirtschaftlicher Fragestellungen erkunden, die im Unterricht thematisiert wurden und im Praktikum durch die Einblicke in die betriebliche Praxis vertieft und angewendet werden sollen. Ein weiterer wichtiger Teil des Praktikums ist das Erleben der Arbeitsabläufe sowie eines Arbeitstages in einem Unternehmen. Es erfolgt nach Möglichkeit ein Besuch der Fachlehrkraft während des Praktikums.

Zur Reflexion des Wirtschaftspraktikums dient die Ausarbeitung eines Praktikumsberichtes, der als Klausurersatzleistung in 12.2 gilt. Während des Wirtschaftspraktikums ist der Unfallschutz gegeben. Die durch das Wirtschaftspraktikum entstehenden Kosten für die Fahrten, Verpflegung und Unterkunft müssen von den Schülerinnen und Schülern getragen werden.