Die Projektarbeit ist Bestandteil der Abschlussprüfung. Ohne diesen Prüfungsteil kann weder der Hauptschulabschluss noch der Mittlere Bildungsabschluss erlangt werden.
Die Zensur für die Projektarbeit ist im Abschlusszeugnis aufgeführt. Die erbrachte Leistung entspricht der Ganzjahresnote in einem Unterrichtsfach und ist somit auch versetzungsrelevant.
An der Eider-Treene-Schule finden die Projektarbeiten ausschließlich in Klassenstufe 9 statt. Lediglich, wenn eine Projektarbeit mit „mangelhaft“ oder schlechter bewertet wurde und dadurch der Abschluss in der 10. Klasse gefährdet ist, kann die Projektarbeit in Klassenstufe 10 mit einem anderen Thema wiederholt werden.
Die Projektarbeit besteht aus einem mündlichen, einem schriftlichen und einem praktischen Teil.
Als praktischer Teil können gewertet werden: Aufzeichnungen von Interviews, selbsterstellte Kurzvideos oder Modelle, Übungen (Sport),…
Eine PowerPointPräsentation dient der Unterstützung des Vortrages und stellt somit keinen
praktischen Teil dar.
Die Durchführung des Projekts ist als Gruppenarbeit ausgelegt. Nur in Ausnahmefällen sind auch Einzelprüfungen möglich. Hierfür bedarf es der Genehmigung durch die Schulleitung.